Drucken

Keraflott Anleitung

Keraflott Anleitung

Keraflott Anleitung

a_reli

 

Hobbyfun KERAFLOTT ist ein Pulver zum Gießen von Reliefformen. Es ist geruchlos und problemlos in der Anwendung. Nach Vorschrift angesetzt, wird es sehr hart und läßt sich leicht entformen, bohren, sägen und schleifen. Beim Aushärten von KERAFLOTT entsteht Wärme. Solange sich die Gießform warm anfühlt, darf nicht entformt werden. Je länger die Härtezeit - desto geringer die Bruchgefahr beim Entformen. Das Gießteil kann nach dem Entformen sofort mit Wasserfarben bemalt werden - mit jeder beliebigen Farbe nach dem Trocknen.
   

KERAFLOTT-Terrakotta hat dieselben guten Eigenschaften, auch bei der Verarbeitungs- und Härtezeit.
  

a_mischung

Verarbeitungszeit ca. 10 min

Härtezeit ca. 30-40 min.

Achtung: Rest nicht in den Ausguß kippen.

                img1

Schritt 1:

KERAflott Gießpulver unter

Rühren langsam in das Wasser

streuen und klumpenfrei durchrühren.

Schritt 2:

Mit einem Borstenpinsel

einen kleinen Teil der Gießmasse

in die Gießform verstreichen,

dann entstehen keine Bläschen.

img2

   img3

Schritt 3:

Form zügig ausgießen,

etwas rütteln,

damit kleine Luftbläschen

entweichen.

Schritt 4:

Eingießaufhänger oder Steckdrähte

werden in die noch nasse Gießmasse

gelegt. An die Drähte können z.B. Stäbe

oder Schleifen befestigt werden.

img4
img5

Schritt 5:

Adapter mit Papier füllen, damit keine Gießmasse

reinläuft. In die Rille an der Gießform klicken und

die Form ausgießen. Wenn der Adapter “aufschwimmt”

- beschweren.

Schritt 6:

Nach ca. 30-40 Min. kann entformt werden.

Je länger die Trockenzeit, desto geringer

die Bruchgefahr beim Entformen.

img6
img7

Schritt 7:

Mit Sandpapier oder einem Messer können

die Kanten gesäubert werden.

Schritt 8:

Bemalen Sie ihr Relief nach eigenem Geschmack

Die Abbildungen sind mit Wasserfarben gemalt,

es können auch andere Farben verwendet werden.

img8
img9

Schritt 9:

Zum Schutz vor Feuchtigkeit und Schmutz

sollten Sie ihr “Kunstwerk” mit Klar- oder

Mattlack schützen.

                                       Stabadapter, Aufhänger und Steckdrähte eingießen
    
    

Zum Befestigen des Stabes bei Deko- und Gartenstecker, wird ein Adapter mit eingegossen (durchm. 8 mm oder 4 und 5 mm). Damit keine Gießmasse in die Adapteröffnung läuft, die Öffnung mit Papier verschließen. Den Adapter in die Rille der Gießform drücken und Form ausgießen.

Eingießanhänger, Ösen und Steckdrähte werden in die noch nasse oder festwerdende Gießmasse gelegt. Adapter und Aufhänger die “aufschwimmen”, mit einem Stab, Bleistift ö.ä. beschweren.

Bildaufhänger werden mit einem starken Kleber auf der Rückseite des trockenen Reliefs festgeklebt.

                                                                                Bemalen

Bevor mit dem Malen begonnen wird, sollten die Kanten des Reliefs mit einem Messer oder Sandpapier geglättet werden. Als Malvorlage verwenden Sie unser Heft. Die Abbildungen darin sind mit einfachen Wasserfarben bemalt. Die Farben ganz wässrig auftragen, evtl. mehrmals übermalen und den Farbton abstimmen.

Wenn mit einem Läppchen die halbtrockenen Farben von den Erhöhungen abgewischt werden, entstehen herrliche Farbnuancen und “Lichter”. Feinheiten werden zum Schluß mit einem spitzen Pinsel und Deckfarbe aufgemalt.

Zum Bemalen kann auch jede andere Farbe verwendet werden. Glitter oder Strukturfarben wirken dabei sehr dekorativ.


                                                                                Lackieren

Mit Wasserfarben bemalte Abgüsse sollten mit Lack gegen Schmutz und Feutigkeit geschützt werden. Dabei leuchten die Farben auch intensiver.

Copyright by HobbyFun, D-96247 Michelau

Alle veröffentlichten Modelle sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung von HobbyFun gewerblich genutzt werden